Im Zuge der Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsstrategie hat Sika Österreich ein Projekt durchgeführt, in dem die Wickelfolie für die Paletten-Verpackung reduziert wurde. Dadurch ersparen sich Kunden des Unternehmens jährlich insgesamt 3.700 kg Abfall.

Die neue Folie ist um 3 µm dünner als die bisher verwendete und besteht bei der gleichen Anzahl an Wicklungen auch den Kipptest nach der EUMOS-Norm, die die Ladungssicherung von Transportverpackungen regelt.
Die Qualität der Paletten-Einheit ist trotz der Reduzierung gleich geblieben. Zudem ist der Karton-Kern der neuen Folienrollen dünner, wodurch der Kartonabfall verringert wird.   

Sika Dünnere Wickelfolie reduziert Abfall

Der Paletten-Kipptest zeigt, dass die dünnere Folie ausreichend stabil ist.

Alte Folienrolle (dicker Kern)

Neue Folienrolle (Dünner Kern)