Sika bedient seine Kunden auf nachhaltige Weise

Der Fokus in Produktions und Terminplanung hat sich verschoben vom Management anlagenspezifischer Arbeitsprozesse hin zu einer ganzheitlichen Betrachtungsweise von verschiedenen Einkaufs-, Logistik- und Produktionsetappen, eine Vorgehensweise bei der Lieferanten, Fabrikanlagen und Kunden als Bestandteile eines integrierten Netzwerks betrachtet werden. Diese Entwicklung hat bei Sika zum Konzept der Sika Supply Center Struktur geführt.


Sikas prozessorientierte organisatorische Struktur erstreckt sich über alle Ebenen des Unternehmens und zeigt damit eine integrierte Konzentration auf Kundengruppen. Gleichzeitig spiegelt die dezentralisierte Ziel- und Gewinnverantwortung die internationale Ausrichtung des Konzerns. Um Grössenvorteile und speditive Bedienung der Märkte sicherzustellen, werden neue Prozesse für Einkauf, Herstellung und Logistik global geplant und regional eingeführt.


Die Regional Distribution Centers garantieren schnellere und effizientere Belieferung der Märkte und binden weniger Kapital. Das erste dieser Zentren ist seit 2008 in Betrieb und liefert, von Frankfurt aus, Polyurethankleber an europäische Kunden aus.