Produktnachhaltigkeit bei Sika

Der Ansatz der Produktnachhaltigkeit von Sika zielt darauf ab, Fallbeispiele aus dem gesamten Lebenszyklus der Produkte und Systeme unter Berücksichtigung der voraussichtlichen Lebensdauer zu analysieren. Dies umfasst sämtliche Lebenszyklusstadien von der Gewinnung der Rohstoffe bis hin zur Produktion, Nutzung und Entsorgung. Den Schwerpunkt bildet die Bewertung zusätzlicher Vorteile für den Kunden in Bezug auf Megatrends, wie beispielsweise Energiegewinnung, CO2-Reduzierung oder Wassereinsparungen.

Sika Produktnachhaltigkeit Betonzusatzmittel
Concrete

Sika bietet kostenoptimierte Lösungen, die speziell auf den jeweiligen Zement und die einzelne Anwendung ausgelegt sind und darüber hinaus in Betonwerken, in denen Frischbeton und Betonfertigteile produziert werden, oder direkt am Einsatzort individuell angepasst werden.

Sika Produktnachhaltigkeit Abdichtungen
Waterproofing

Sika Lösungen setzen Standards mit Produkten, die eine gute Rentabilität bieten und gleichzeitig nachhaltige Ziele erfüllen: Energieeffizienz, geringe CO2-Emissionen, Reduktion von Treibhausgasen und Abfallminimierung.

Sika Produktnachhaltigkeit Dachabdichtungen
Roofing

Sika bietet massgeschneiderte und äusserst langlebige Dachlösungen, die die Zeit überdauern und dadurch während des gesamten Lebenszyklus des Gebäudes Energie, Ressourcen und Kosten sparen.

Sika Produktnachhaltigkeit Bodensysteme
Flooring

Sika stellt Fussbodensysteme bereit, bei denen im Vergleich zu anderen Technologien und Systemen weniger Energie und Ressourcen verwendet werden. Dies führt zu einer besseren CO2-Bilanz.

Sika Produktnachhaltigkeit Kleb- und Dichtstoffe für den Bau
Sealing & Bonding

Sika bietet Dichtungs- und Verklebungslösungen für die Gebäudehülle, die Böden und die Hoch- und Tiefbauten sowie den Innenausbau.

Sika Produktnachhaltigkeit Kleb- und Dichtstoffe für die Industrie
Industrie

Sika ist Zulieferer und Entwicklungspartner für die Automobilindustrie. Hochmoderne Technologien bieten Lösungen für eine erhöhte Strukturleistung, zusätzlichen akustischen Komfort und verbesserte Produktionsprozesse.

Bewertung von Fallbeispielen