Verantwortung für die Zukunft

Sika setzt sich für nachhaltige Entwicklung ein und übernimmt Verantwortung in der Schaffung nachhaltiger Lösungen, um die Material-, Wasser- und Energieeffizienz in den Bereichen Bauwesen und Transport zu verbessern.

MORE VALUE - LESS IMPACT, also Nutzen steigern und negative Auswirkungen reduzieren, ist die Devise für nachhaltige Entwicklung der Sika Gesellschaften weltweit. Dafür hat Sika Zielindikatoren mit dem größten potentiellen Wirkungsgrad definiert. Sie umfassen die wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Aspekte der Geschäftstätigkeit.

Der wirtschaftliche Erfolg und Mehrwert werden durch nachhaltige Systemlösungen sowie enge Kooperationen mit Geschäftspartnern und Gemeinden erreicht. Wichtig ist auch das Minimieren von negativen Auswirkungen wie Energie- und Wasserverbrauch sowie das Vermeiden von Abfall und Arbeitsunfällen.

Sika Österreich beteiligt sich seit 2014 an diesem Programm und erarbeitet jährlich seine Ziele.

Nachhaltigkeit: "More Value - Less Impact"
Bild: Nachhaltigkeit: "More Value - Less Impact"
Nachhaltige Sika Lösungen
EHS Logo

Die Entwicklung besonders nachhaltiger Produkte steht im Fokus der internationalen Forschung & Entwicklung von Sika. Ob beim Smart Campus der Wiener Netze oder beim Bau des Holzhochhauses Hoho Wien - die ressourcenoptimierten Produkte kommen bei zahlreichen Projekten in Österreich zur Anwendung.   

Produkte und Lösungen von Sika eignen sich besonders gut für das nachhaltige Bauen, weil sie die Anforderungen von ÖGNI (Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft) erfüllen und zu einer erfolgreichen Zertifizierung von Gebäuden nach dem DGNB (Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) Zertifizierungssystem beitragen.

Lesen Sie mehr in den folgenden Sika at Work Referenzberichten:

Gesundheit und Arbeitssicherheit
EHS Logo

Menschen sind der wertvollste Aktivposten, den wir besitzen. Ihre Sicherheit, Gesundheit und Bereitwilligkeit sind unentbehrlich für den Erfolg unserer Geschäfte. Vorschriften, Engagement des Managements, Einbeziehung der Mitarbeitenden, Arbeitsplatz- und Risikoanalyse, Gefahrenerkennung und -beseitigung, Schulung und Ausbildung, sind Schlüsselkomponenten des Sika Sicherheits- und Gesundheitsprogramms.

Alle freiwilligen Sozialleistungen finden Sie auf den Karriereseiten der Sika Österreich.

Qualitätsmanagement nach EN ISO 9001 und 14001

Bereits 1993 wurde bei Sika das Qualitätsmanagementsystem ISO 9001 eingeführt. Als weiterer Schritt folgte 1996/1997 die Einführung des Umweltmanagementsystems ISO 14001 und Umsetzung des Responsible Care Projekts in Österreich.
Nachfolgend stehen Ihnen die aktuell gültigen Zertifikate zum Download bereit: