Prinzip 3 - Betonersatz (CR)

Betonersatz (CR)
Bild: Instandsetzungsprinzip 3 - Betonersatz (CR)

Wiederherstellung eines Betontragwerkes hinsichtlich seiner vorgesehenen geometrischen Form und Funktion

Dieses Instandsetzungsprinzip umfasst folgende Verfahren:

  • 3.1 - Mörtelauftrag von Hand
  • 3.2 - Querschnittsergänzung mit Beton oder Mörtel
  • 3.3 - Beton- und Mörtelauftrag durch Spritzverarbeitung
  • 3.4 - Auswechseln von Bauteilen

Beschreibung - Hauptkriterien - Sika Produkte

Verfahren 3.1 - Mörtelauftrag von Hand
Beschreibung

Kleine Betonschäden werden im Allgemeinen mit Mörtel von Hand instandgesetzt. Sika bietet ein umfangreiches Sortiment an Fertigmörteln an.

Diese decken auch die Einsatzmöglichkeiten über Kopf oder in chemisch aggressiver Umgebung ab.

Hauptkriterien

Strukturelle Instandsetzung:

  • Klasse R4
  • Klasse R3

Nicht strukturelle Instandsetzung:

  • Klasse R2
Verfahren 3.2 - Querschnittsergänzung mit Beton oder Mörtel
Beschreibung

Typische horizontale Betonersatzarbeiten kommen zum Tragen, wenn ganze Etappen oder größere Bereich instandzusetzen sind.

Für diese Einsätze werden vorzugsweise fließ- oder gießfähige Materialien verwendet.

Vergussmörtel sind ebenfalls einsetzbar, falls ein Bauteil nur beschränkt zugänglich ist oder eine sehr dichte Bewehrungsführung aufweist, z.B. bei Stützen oder Brückenpfeilern. 

Eine weitere Anwendung ist die Querschnittsergänzung von vertikalen Bauteilen. Die beiden wichtigsten Eigenschaften für Vergussmörtel sind das Fließverhalten und die schwindarme Aushärtung.

Hauptkriterien

Strukturelle Instandsetzung:

  • Klasse R4
Verfahren 3.3 - Beton- und Mörtelauftrag durch Spritzverarbeitung
Beschreibung

Bei größeren Betoninstandsetzungsarbeiten werden die eingesetzten Produkte maschinell appliziert.

Heutzutage werden für die Spritzverarbeitung vorwiegend Naßspritzmaschinen eingesetzt. Diese haben im Vergleich zu Trockenspritzmaschinen zwar einen geringen Volumenausstoß, weisen aber einen deutlich geringeren Rückprall und eine geringere Staubentwicklung auf.

Spritzverarbeitung wird ebenfalls oft angewendet, falls großflächig die Betonüberdeckung vergrößert werden soll.

Hauptkriterien

Strukturelle Instandsetzung:

  • Klasse R4
Verfahren 3.4 - Auswechseln von Bauteilen
Beschreibung

In gewissen Situationen ist es ökonomischer, das ganze Bauwerk oder Teile davon zu ersetzen. In diesem Fall muss darauf geachtet werden, dass die Anforderungen an die Tragsicherheit nach und während des Auswechselns des Bauteils gewährleistet ist.

Hauptkriterien

Keine spezifischen Kriterien.

Produkte der Sika Betontechnologie
Sie brauchen Unterstützung für Ihr Projekt? Schreiben Sie uns, wir kontaktieren Sie zeitnah!

Zur Bearbeitung Ihres Anliegens werden Ihre Daten elektronisch erfasst und verarbeitet. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung.