F&E und Produktion

Kern des Geschäfts von Sika sind das Innovationsmanagement, der Fokus auf die Entwicklung von Qualitätsprodukten und die jeweils beste Lösung für Kunden. Schnelle Applikationen, weniger Arbeitsschritte, Gesundheit für die Anwender und Nutzer sowie eine lange Lebensdauer sind wichtige Kriterien bei der Produktentwicklung von Sika.

Sika ist bekannt für qualitativ hochwertige Bau- und Industrielösungen, die stets den aktuellen unabhängigen Prüfungen, Normen und Verordnungen entsprechen. Dies gibt den Kunden die Sicherheit der Zusammenarbeit mit einem Qualitätshersteller und Marktführer.

 

Standort Bludenz
Bild: Standort Bludenz

Bludenz

Das Sika Kompetenz-Zentrum für Mörtel und Industrieböden ist in Bludenz beheimatet. Die F&E konzentriert sich auf die Neuproduktentwicklung sowie die Optimierung bestehender Produkte. Rund 50 Entwicklungsprojekte pro Jahr zeugen von Sikas Innovationskraft.

In Bludenz werden jährlich rund 40.000 Tonnen bauchemische Produkte für die Bauindustrie hergestellt: Mörtel, Betonzusatzmittel, Kunstharze und Fugenbänder. Etwa 70% davon werden nach West-, Zentral- und Ost-Europa exportiert.

Standort Innsbruck
Bild: Standort Innsbruck

Innsbruck

Am Produktionsstandort in Innsbruck wird das regionale Sika Kompetenz-Zentrum für bituminöse Produkte weiter ausgebaut. Die F&E-Abteilung beschäftigt sich mit der Optimierung und Weiterentwicklung bestehender Bitumenbahn-Rezepturen und forscht an alternativen Rohstoffen.

In Innsbruck werden pro Jahr ca. 9 Millionen m² Bitumen-Abdichtungsbahnen produziert. 10% davon werden nach Italien, Deutschland, Schweiz und Osteuropa exportiert.