Sika Österreich in Zahlen und Fakten

Sika Österreich wurde im Jahr 1939 gegründet. Das Unternehmen ist eine 100%ige Tochter der Sika AG mit einem Stammkapital von 2,5 Mio. Euro.

1939 startete Sika Österreich mit der Produktion von Bitumenprodukten, Zusatzmitteln, Harzen und Mörtel und entwickelte sich im Lauf der Jahre zum Marktführer im Bereich chemische Baustoffe in Österreich.

Heute sind die Haupttätigkeitsgebiete im Hoch- und Tiefbau mit Konzentration auf die Beton- und Mörtelvergütung, Abdichtungssysteme, Betonsanierung und Instandsetzung, Fußbodenbeschichtungen, Untertagebau, sowie Kleb- und Dichtstoffe für industrielle Anwendungen.

280
Mitarbeiter in Österreich
2006
Akquisition Sarnafil Österreich
2017
Akquisition Bitbau Dörr
2
Technologiezentren in Österreich
2019
Bester Bauchemielieferant laut Solid Kundenbefragung

Geschichte der Sika Österreich GmbH

Sika wurde vom aus Thüringen (Vorarlberg) stammenden Kaspar Winkler 1910 in der Schweiz gegründet. Die österreichische Ländergesellschaft wurde im Jahr 1939 eröffnet. Sika Österreich ist eine 100%ige Tochter der Sika AG mit einem Stammkapital von 2,5 Mio. Euro.

1939 startete Sika Österreich mit der Produktion von Bitumenprodukten, Zusatzmitteln, Harzen und Mörtel und entwickelte sich im Lauf der Jahre zum Marktführer im Bereich chemische Baustoffe in Österreich. Heute sind die Haupttätigkeitsgebiete im Hoch- und Tiefbau mit Konzentration auf die Beton- und Mörtelvergütung, Abdichtungssysteme, Betonsanierung und Instandsetzung, Fußbodenbeläge und der Untertagebau, sowie Kleb- und Dichtstoffe für industrielle Anwendungen.

Ab 1992 wurden von Sika Österreich Niederlassungen in Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroationen, Bulgarien und Rumänien gegründet, die inzwischen eigenständige Ländergesellschaften und direkt dem Sika Konzern unterstellt sind.

1993 wurde das Qualitätsmanagementsystem ISO 9001 eingeführt. 1996/1997 folgte die Einführung des Umweltmanagementsystems ISO 14001.  

Im Jahr 2006 wurde die auf Dachabdichtungen aus Kunststoff spezialisierte Firma Sarnafil Österreich übernommen. 2017 erfolgte die Akquisition von Bitbau Dörr, einem führender Anbieter von Bitumen-Abdichtungssystemen.   

Derzeit beschäftigt Sika Österreich ca. 280 Mitarbeiter in Produktion, Verkauf und Administration an neun Standorte in ganz Österreich. Damit verfügt das Unternehmen über eine äußerst schlanke und kundennahe Organisation.

Sika Österreich hat sich zur Aufgabe gemacht, Lösungen für nachhaltiges Bauen in Wassermanagement, Energieeffizienz und Klimaschutz anzubieten. Sika Österreich ist Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI).

Kaspar Winkler, der Gründer von Sika, ist 1872 in Thüringen (Vorarlberg) geboren
Bild: Kaspar Winkler, der Gründer von Sika, ist 1872 in Thüringen (Vorarlberg) geboren

Meilensteine im Ausbau der Sika Österreich

1939   Gründung der Sika Österreich GmbH  
1987 Bau der Flüssigproduktion in Bludenz  
1988 Neubau der Pulverproduktion in Bludenz
 
1993 Einführung des Qualitätsmanagements ISO 9001
 
1994 Neubau der Kunststoffproduktion in Bludenz  
1996 Neubau Lagerhalle 4 in Bludenz  
1996/1997 Einführung des Umweltmanagementsystems ISO 14001  
1998 Neubau Silopakete 1 + 2 in Bludenz  
2006 Akquisition Sarnafil Österreich
 
2013
Erweiterung der Kunststoffproduktion in Bludenz  
2013 Neubau Silopaket 3 in Bludenz  
2013 Neubau Lagerhallen 5 + 6 in Bludenz  
2013 Neubau Wertstoffsammelstelle in Bludenz  
2016 Neubau Fugenbandproduktion in Bludenz  
2016 Neubau Lagerhalle 7 in Bludenz  
2017 Akquisition Bitbau Dörr